Branchen

Schüttgüter

… die bereits erfolgreich mit der LAB Förder- und Dosieranlage gefördert werden:

  • Aktivkohle
  • Backpulver
  • Braugips zur Wasseraufbereitung
  • Calcium
  • Calciumchlorid (CaCl2)
  • Chemische Substanzen
  • Ernährungsergänzungsmittel
  • Filterhilfsmittel
  • Futtermittel
  • Gewürze
  • Kakaopulver
  • Kieselgur
  • Kräuter (getrocknet)
  • Löschkalk
  • Mehl

  • Mikroholglaskugeln
  • Milchpulver
  • Perlite
  • Pulverförmige Säuren
  • Quarzsand
  • Reinigungsmittel
  • Stabilisierungsmittel
  • Stärke (Mais-, Kartoffel-, …)
  • Teflonpulver
  • Tonerde (getrocknet)
  • Würzmischungen
  • Zitronensäure

 

Schüttgut ist ein weiter Begriff, der alle körnigen, rieselfähigen, aber auch schwer fließendes Pulver oder Granulate, bezeichnet. Bestimmt werden die Eigenschaften von Schüttgütern durch die Korngröße, Schüttdichte, Feuchtigkeit und Temperatur.

Man unterscheidet vor allem zwei Gruppen: kohäsionslose, also freifließende Schüttgüter und kohäsive, zusammenhaltende Schüttgüter.

(Quelle: Wikipedia.de/Schüttgut)

 

Besonders kohäsive Schüttgüter neigen dazu, bei der Entnahme aus dem Gebinde oder der Entnahmestation, Brücken oder Kamine, zu bilden, welche die Entnahme erschweren oder gar unmöglich machen.

LAB hat sich besonders auf diese staubigen, lungengängigen und schwer fließenden Schüttgüter spezialisiert.

Schüttgüter mit einer Schüttdichte von S = 0,1 g/cm3 bis S = 1,2 g/cm3 sind für die LAB-Entnahmetechnik kein Problem.

 

Dabei wird das Schüttgut staubfrei im vollständig geschlossenen System entnommen, verwogen und weiter in die Produktion gefördert.

Besonders lungengängige Schüttgüter unterliegen verschiedenen Verordnungen. Während der Verarbeitung in der Produktion, zum Beispiel die Verordnung der Arbeitsplatzgrenzwerte (TRGS900), von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin oder der REACH Verordnung (EG Nr. 1907/2006) des Europäischen Parlaments und Rates. Diese werden mit der LAB-Verfahrenstechnik vollkommen eingehalten.

Abrasive Schüttgüter, welche Maschinenbauteile stark beanspruchen und einen hohen Ersatzteilbedarf verursachen, werden in der LAB-Technik entnommen und gefördert, ohne dass die Technik übermäßig beansprucht wird.

Mit einem integrierten Klumpenbrecher, in der LAB-Entnahmetechnik, lassen sich auch zur Verfestigung neigende Schüttgüter leicht entnehmen.

 

 

 

Branchenübergreifend werden bis zu 90% aller Produkte auf dem Markt aus pulvrigen Schüttgütern erstellt oder kommen während der Herstellung damit in Kontakt.

Die LAB-Verfahrenstechnik kann je nach Anforderung der entsprechenden Branche und Schüttgütern angepasst werden.

Lebensmittelindustrie

  • Getränkebranche
  • Molkereibranche
  • Fleischverarbeitungsbranche
  • Nahrungsmittelbranche generell

Konsumgüterindustrie

  • Haushalts- und Textilpflegebranche
  • Körperpflegebranche
  • Hygieneartikel (Windeln und Binden)
  • Kosmetikbranche
  • Klebstoffbranche

Pharma und Medizintechnik

  • Medizinische Filtration
  • Tablettenherstellung

Automobilindustrie

  • Öl- Filtration
  • Farbmischung
  • Politurherstellung

Industrie

  • Baubranche
  • Tonziegelhersteller

… und viele weitere